Das Peacezeichen, ein Symbol bekannt für die Bewegung zur nuklearen Abrüstung, kann mehr Hintergrund haben als allgemein für möglich gehalten. Die Sache scheint zunächst recht klar. In den 50-iger Jahre entwickelte Gerald Holtom, britischer Designer und Absolvent des Londoner Royal College of Arts, für die Bewegung zur nuklearen Abrüstung ein Symbol basierend auf den Initialen N und D für Nuklear Disarmament aus dem Flaggenalphabet sowie einem Kreis als Symbol für die Welt. Seit 1958 ist das Symbol bei allen Aktionen der „Campaign for Nuclear Disarmament“, kurz: CND, zu sehen und nicht nur dort, sondern überall wo Stellung gegen Krieg und für Abrüstung bezogen werden soll.

Aber seit sich Menschen in welcher Art auch immer äußern, gibt es andere die diese Äußerung interpretieren oder über die wahre Bedeutung spekulieren: 

umgekehrtes Kreuz des Antichristen, 
ein Todessymbol

Krähen- oder Hexenfuß, 
ein Symbol für Krieg und Verderben

Fußabdruck eines Huhns, 
ein Symbol dem Angst und Feigheit zugeschrieben wird

griechische Schreibweise für Christus, 
eine Zusammensetzung aus den Lettern X (Chi) und P (Rho)

Nero-Kreuz (Kaiser Nero 37 – 66 n. Chr.) der römischen Christenverfolgung im 1. Jahrhundert, das den kopfunter gekreuzigt Apostel Petrus symbolisiert

Rune des Todes, 
die die Nazis auf Basis der altgermanische YR-Runen auf Grabsteinen von SS-Offizieren verwendeten

Im "Book of Signs", einem Standardwerk mittelalterlicher Symbolik, weist die YR-Rune eine frappierende Ähnlichkeit mit Holtoms Peacezeichen auf. Dem Designer waren das Buch und die Deutung wohl bekannt, denn schon bei der Präsentation des Peace-Zeichens hatte er orakelt: "Das gebrochene Kreuz könnte auch Tod bedeuten, kombiniert mit dem Kreis repräsentiert es die furchtbare Gefahr der Nuklearwaffen für die Menschheit."

Holtom sagte später zu Entstehung: "Ich zeichnete mich selbst: Ein verzweifelter Mensch, mit ausgestreckter Handfläche nach außen und unten. Ähnlich wie auf Goyas Gemälde die Bauern vor dem Erschießungskommando." Vielleicht war Holtom genervt oder erschrocken über die kursierenden Interpretationen zu seinem Symbol und versuchte die Basis neu zu legen. Leider nur mit mäßigem Erfolg, denn Goyas Bauern rissen die Arme nach oben.  

Manche Spekulationen kann man eventuell nachvollziehen. Aber spielen die Alternativen eine Rolle? Entscheidend ist, dass es wohl allgemeine Konvention ist, dass mit dem Peacezeichen eine Haltung gegen Krieg und für Abrüstung in Verbindung gebracht wird. 

Umsetzung im Corel DESIGNER

Für das Flaggenalphabet tut natürlich auch der ISO 3894 Mann gute Dienste. In die Gruppen für die Arme wurden lediglich die Flaggen mit einem Umriss innen liegend und der Eigenschaft mit Objekt skalieren eingefügt.

Das Peace-Zeichen selbst ist grafisch trivial und kann mit basalen Objekten erstellt werden.