Skip to main content
Fakten

Von 2D zu 3D mit Haptik

By 10. Oktober 2018November 30th, 2020No Comments

Fakten

Von 2D zu 3D mit Haptik

10.10.2018

Sie haben genug Versprechungen, die nicht gehalten werden? Was ist mit 3D? Wo ist die dritte Dimension? Sie steckt natürlich in der mathematischen Beschreibung der Modelle. Nur zu fassen bekommen wir die 3. Dimension nicht, bestenfalls vorgegaukelt.
Aber ich würde nicht fragen, hätte ich nicht eine Lösung für Sie. Mit wenigen Handgriffen machen Sie aus 2D-Daten ein 3D-Objekt und können die 3. Dimension nicht nur sehen, sondern auch anfassen und animieren.

Und so geht es:
  1. 2D-Daten downloaden und ausdrucken.
  2. Abwicklung an der Außenkontur ausschneiden.
  3. Alle Linien in beide Richtungen falten.
  4. Je einen Tetraeder quer zur Längsachse der Abwicklung zusammenkleben.
    Die farbigen Flächen sind die Klebeflächen.
    Eine Tetraederkette entsteht.
  5. Die Tetraederkette schließen und zusammenkleben.
    Aus 2D-Daten ist ein animierbares 3D-Objekt entstanden.
    Das 3D-Objekt kann man als Kaleidozyklus bezeichenen.

Ein Kaleidozyklus ist eine zu einem Ring geschlossene Kette von Tetraedern, die trotz ihrer scheinbaren Kompaktheit an den aneinander liegenden Tetraederkanten auf Kurvenbahnen abrollen.

Print Friendly, PDF & Email
Close Menu